Und nette Begegnungen. Freitagnacht zum Beispiel, nachdem ich in einem McDonalds war, sah ich eine junge Frau, die halt da saß und um Geld bat. Auch, wenn ich kaum welches hatte, gab ich ihr etwas. Wir kamen ins Gespräch, dass viele Menschen kein Herz irgendwie haben. Ich hasse so etwas und manchmal muss man etwas dagegen tun, vor allem, wenn man selbst Menschen um sich hat, die mir auch dauernd so viel helfen. Wie Reinhard. Vielen lieben Dank!!! So etwas ist sehr schön und tut in dieser Welt sehr gut. Ich tippe diese Zeilen noch am 9.9. morgens im Hostel an solch einem Gratisinternetzugang und werde sie erst später posten. Nun checke ich aus dem Hostel aus, spaziere noch etwas durch die Gegend und werde mich gegen halb zwölf zur Central Station bzw. dem City Terminalen begeben, um in Erfahrung zu bringen, wo die Reise durch halb Schweden heute startet. :)

Die Weiterreise nach Funäsdalen geht im Bus los...

‹‹ BLÄTTERN ››

 

Schweden: Ein Erlebnisbericht von Linus rund um einen wunderschönen Urlaub im September 2012
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 |
VIDEOS: 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72
Diese Seite existiert auch hier: http://linusinschweden.blogspot.com/2012/09/gedanken-und-eindrucke-vom-sonntagmorgen.html